Das Mädel..Zwischenkontrolle der Grobmotorik



Ein halbes Jahr ist seit der letzten Vorsorgeuntersuchung vom Mädel vergangen und die Zwischenkontrolle stand an.
Wer schon eine Weile hier liest der weiß dass das Mädel bei der U7a in der Grobmotorik nicht altersgerecht entwickelt war.
Was genau bemängelt wurde könnt ihr hier noch mal nachlesen
http://elbenkinder.blogspot.de/2016/10/vorsorgeuntersuchungen.html

Das Springen hatte das Mädel ja schon nach kurzester Zeit raus, Laufrad fahren tut sie inzwischen wie ein Rennfahrer ... man kann sie kaum bremsen, im wahrsten Sinne des Wortes :-) und ihre Windel ist sie ja seit einiger Zeit ebenfalls los.

Bei der Kinderärztin angekommen ging es gleich ins Treppenhaus wo das Mädel von der untersten Stufe in meine Arme springen sollte...natürlich sprang das Mädel frei heraus auf den Boden, sie auffangen brauchen wir schon lange nicht mehr da ist sie schon ziemlich sicher und so staunte dann auch die Schwester!
Die Kinderärztin fragte uns nach der Bewegungsstereotypie, beim Mädel äussert sich dies durch Flapping (Hande wedeln) und dem Zehenspitzengang.
Ich glaube darauf bin ich bisher nicht eingegangen oder habe es erwähnt, seit ihrem zweiten Lebensjahr wedelt sie mit den Händen umher wenn sie aufgerregt ist, oder läuft eben auf Zehenspitzen. Vor genau einem Jahr waren wir diesbezüglich in der Neurologie und dort wurde ein EEG gemacht mit der Diagnose der Bewegungsstereotypie!

Ist das Mädel das letzte mal noch auf Zehenspitzen durch das Behandlungszimmer getänzelt lief sie nun ganz normal. Es wurde nach ihren Füßen, Reflexen und der Beinstellung geschaut und dann war alles schon wieder vorüber.
Von weiteren Untersuchungen war nun keine Rede mehr und wiedersehen sollen wir uns dann ganz normal zur U8.

Ich hoffe dass die nächste Untersuchung gut verläuft und es nicht wieder etwas zu bemängeln gibt!
Habt ein schönes Wochenende ihr Lieben!

Kommentare

Beliebte Posts