Eine Woche Kindergarten...Berg und Talfahrt!

Seit heute geht das Mädel genau eine Woche lang in den Kindergarten!
Die erste Woche bestand aus einem Auf und Ab....
Am ersten Tag...Freitag vergangene Woche...brachte ich das Mädel um 8:00 in den Kindergarten, die Verabschiedung lief so als würde sie schon ewig dort hin gehen!
Kein Geweine, kein Geklammer und auch die restliche Zeit lief ohne Probleme wie mir die Erzieherin dann erzählte als ich das Mädel wieder abholte.
Am Montag war der zweite Tag und dieses mal mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad denn erstens brachte der Papa sie schon um 6:30 hin und zweitens war das Mädel auch noch erkältet und hatte eine starke Rotznase. Trotz allem  gab es ausser erhöhtem Taschentuchverbrauch wieder keine Probleme.
Am Dienstag ging es dem Mädel morgens eigentlich wieder recht gut und sie konnte es kaum erwarten in den Kindergarten zu kommen...wir mussten sie ständig vertrösten dass doch die großen Brüder jetzt noch nicht zur Schule können es aber gleich los geht... auch das abgeben lief wieder wie am Schnürrchen, doch als ich sie dann abholte kam sie schon jammernd auf mich zugelaufen.
Auch die Erzieherin meinte dass das Mädel zum ersten mal heute sehr weinerlich ist und sie das verwundert weil sie davor so frei und unbeschwert war und sie stark davon ausgeht dass es durch die Erkältung kommt.
 Auch Zuhause ist das Mädel wenn es ihr gesundheitlich nicht gut geht schlecht drauf und weint wegen Kleinigkeiten, ausserdem war sie trotzdem sie Pipi musste nicht auf dem Klo und dies schien sie zusätzlich noch zu quälen!
Das Mädel hat Probleme damit in Gegenwart von anderen sich erleichtern zu können, zuhause geht sie immer alleine mit geschlossener Türe aufs Klo und auch unterwegs auf öffentlichen Toiletten muss ich immer vor der Türe warten, mal kurz im Auto oder daneben aufs Töpfchen ist also nicht.
Dies habe ich der Erzieherin dann auch noch mal mitgeteilt und nachdem das Mädel Zuhause auf dem Klo war, war sie wieder ganz die alte, somit schoben wir es erstmal darauf.
Am Mittwoch war kaum noch etwas von der Erkältung zu sehen und auch das aus/umziehen im Kindergarten lief super...


  Doch als Marlene in die Gruppe musste und gesehen hat dass sie zum erstenmal in einem anderen Gruppenraum und dann noch eine fremde Erzieherinn da war, brach sie in Tränen aus
den rest des Tages war wieder alles wie immer und es gab keine weiteren Zwischenfälle mehr.
Am Donnerstag war ein besonderer Kindergartentag denn es war das Familienfest!
Das Abgeben lief laut Papa super und auch die restliche Zeit, doch als ich sie abholte brach sie wieder in Tränen aus und später Zuhause erzählte das Mädel mir dass sie auch geweint habe nachdem der Papa fort war.
Das Abgeben am Nachmittag zum Fest verlief leider auch tränenreich, genauso wie das Abgeben am nächsten Morgen ab da war mir klar, dass sogut das Mädel die ersten Tage gemeistert hatte der Trennungsschmerz nun durch kam!
Als ich sie gerade abholte, sagte mir die Erzieherin dass das Mädel sich schnell wieder beruhigt hat heute früh und es dann wieder super lief.
Ich denke es wird noch eine Weile dauern bis es ohne Tränen funktioniert aber diese Zeit geben wir ihr natürlich!

Bis bald ihr lieben....

Kommentare

Beliebte Posts